Auf in die Mitte

Häuserfront am Großflecken

Herzlich willkommen auf den Tourismus-Seiten von Neumünster!

Mitten in Schleswig-Holstein liegt Neumünster: lebendig und grün, vielfältig und sympathisch, facettenreich und angenehm überschaubar. Die Stadt ist lohnendes Ziel für Shopping, Kultur & Unterhaltung sowie für Business, Messen & Tagungen.

Shopping-Spaß im Designer Outlet

Das erste Outlet-Center im Lande Schleswig-Holstein hat montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr geöffnet.
Sie kommen mit dem Zug nach Neumünster und wollen mit dem Bus zum Designer Outlet? Kein Problem. Die Linie 77 (Start am ZOB) fährt Sie dort direkt hin. => Der Fahrplan

Stadtführung per Kutsche

In dem Zweispänner von Sven Voigt (Foto) können Sie eine Sightseeing-Tour durch Neumünster bei jedem Wetter genießen. Die Touren werden immer von einem Stadtführer begleitet, der Geschichte und Architektur erläutert.
Die Kutschfahrten durch die Pferdestadt Neumünster werden von Mai bis September an jedem 2. Sonntag im Monat angeboten. Der nächste Termin ist der 10. Mai 2015. Karten bekommen Sie in der Tourist-Information.

Stadtführung zu Fuß
Stadtführung zu Fuß

2. Mai 2015

Am ersten Mai-Samstag findet die nächste Stadtführung in Neumünster statt. Gestartet wird um 10 Uhr an der Tourist-Information am Pavillon auf dem Großflecken. Dort sind auch die Karten für 3 Euro pro Person erhältlich. Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren können kostenlos teilnehmen. Der Rundgang führt durch die Innenstadt und dauert knapp zwei Stunden. Besichtigt werden u.a. das historische Rathaus und die Vicelinkirche.

» Tourist-Information

"Neumünster wedelt"
"Neumünster wedelt"

30. und 31. Mai 2015

Die internationale Ausstellung für Hunde aller Rassen mit Vergabe des CACIB der FCI VDH-CHA, CAC der Vereine, Dt. Jugendchampion (VDH), Dt. Veteranenchampion (VDH), Sieger- u. Jugendsieger Schleswig Holstein, “Neumünster wedelt” findet in den Holstenhallen statt. An beiden Tagen öffnet die Ausstellung um 9 Uhr. Mehr als 30 Vereine informieren über ihre Rassen. Im Präsentationsring wird ein umfangreiches Showprogramm geboten.

» Details

Muttertagskonzert
Muttertagskonzert

10. Mai 2015

Im Festsaal der Stadthalle präsentiert der Mädchen-Musikzug von 15 Uhr an ein Konzert zum Muttertag. Das Publikum darf sich auf einen bunten Melodien-Strauß freuen, den der musikalische Leiter Hans-Georg Wolos zusammengestellt hat. Bereits von 14.30 Uhr an verwöhnt das Gastro-Team der Holstenhallen die Besucher mit Kaffee und Kuchen. Karten gibt es im Konzertbüro Auch & Kneidl (Pavillon Großflecken) für 12 Euro.

» Details

Spuren lesen
Spuren lesen

3. Mai 2015

Auf der nächsten Sonntagsführung durch den Tierpark (Geerdtsstraße 100) wird Gerd Riese von der Kreisjägerschaft den Besuchern das “Spuren lesen” näher bringen. Und zu dieser Jahreszeit gibt es einige interessante Erkennungsmerkmale bzw. Spuren zu entdecken. Start ist um 10.30 Uhr vor der Elchterrasse. Es muss nur der Eintrittspreis (8 bzw. 4, 50 Euro) gezahlt werden. Die Führung selbst ist kostenlos.

» Details

Nachkriegszeit in Bildern
Nachkriegszeit in Bildern

Bis 31. Mai 2015

“Lili Marleen – Ein Schlager macht Geschichte” und “Hunger, Trümmer, Wohnungsnot / Nachkriegszeit in Neumünster – fotografien von Walter Erben”: Zwei Ausstellungen laufen zeitgleich im Museum Tuch + Technik in Erinnerung an 70 Jahre Kriegsende. Bei “Lili Marleen” handelt es sich um eine Ausstellung der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Sie thematisiert die Entstehung des Liedes, seine Verbreitung und Rezeption.

» Tuch + Technik

Vom Großen und Ganzen
Vom Großen und Ganzen

Bis 26. Juli 2015

Premiere für die Gerisch-Stiftung. Zum ersten Mal seit ihrem Bestehen gibt sie Einblicke in eine hochkarätige, auf internationale zeitgenössische Kunst ausgerichtete Privatsammlung. Zu sehen sein wird eine repräsentative Auswahl aus den rund 200 Objekten der in Norddeutschland beheimateten Sammlung Haus N. Die Sammlung umfasst Werke zumeist junger internationaler Kunst aller Gattungen und Medien. Foto: “Eddie The Eagle” von Alexandra Bircken (2012)

» Gerisch-Stiftung